Studenten sollen für Uni-Gebäude zahlen

Eigentlich unglaublich: Die ganze Sache mit den Studiengebühren ist eh schon völlig daneben – wie froh bin ich dass es in Berlin und Brandenburg keine gibt. Aber jetzt setzt der UNI-Präsident im Saarland (wortwörtlich) noch eins oben drauf. Er will mit den „Einnahmen“ der Studiengebühren den Ausbau eines Gebäudes finanzieren. Dabei handelt es sich nicht mal um ein baufälliges Gebäude, nein, er will das Gebäude um eine Etage erhöhen und somit Platz für „buchbare Arbeitsräume“ schaffen.
Scheinbar will er das um jeden Preis auch durchziehen und wenn die Studenten nicht zustimmen, will er sie „zu ihrem Glück zwingen“. Dazu argumentiert er, er habe in seiner Studienzeit von solchen schönen Räumen nur träumen können. Entschuldigung!?

Vielleicht träumen heutige gebührenzahlende Studenten nicht von schönen Räumen, weil sie einfach keine Zeit haben. Denn schließlich müssen sie neben dem Studium über 500€ je Semester allein für die Uni zusammenbekommen.

Studiengebühren: Müssen Studenten für Uni-Gebäude zahlen? – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – UniSPIEGEL.

4 Gedanken zu „Studenten sollen für Uni-Gebäude zahlen

  1. wer im saarland ne uni besucht ist doch aber auch selber schuld 😀 …

    das uni ding ist eh bald durch für mich 😀 und für dich doch auch!!!

    gruß!

Kommentar verfassen